Dornier Do27 Treffen 2008

15.-17. August 2008

Verkehrslandeplatz Bad Gandersheim (EDVA) in Südniedersachsen

Im 15. Jahr der Do27 Treffen sollte es jetzt auch mal an der Zeit sein, das ich nicht nur an den Treffen teilnehme, sondern eines ausrichte. Im Kopf war diese Idee schon länger. Aber die Wahl des Ortes nicht immer einfach. Der Flugplatz sollte nicht zu anspruchsvoll sein und von jedem Besucher frei zugänglich. Somit schieden mein Segelflugplatz Ithwiesen und der Fliegerhorst Wunstorf (Standort unserer 55+46) aus. Außerdem musste er genug Abstellfläche bieten und möglichst zentral in Deutschland liegen, damit alle Do Besatzungen aus Nord, Ost, Süd und West ungefähr gleiche Anflugkosten haben. Der Zufall wollte es, dass ich in Bad Gandersheim zu Besuch war und meinen Ärger äußerte, dass die ansässige Do (D-EFOB) noch nie auf einem Do Treffen war und man gleichzeitig für den Flugplatz noch ein Event für 2008 suchte. So war man sich schnell einig. 2008 wird ein Do27 Treffen ausgerichtet. Um keine Terminprobleme auf dem Platz und mit umliegenden Flugveranstaltungen zu bekommen wurde der 15.-17. August festgelegt. Sicher wird es dem ein oder anderen nicht passen und wer weiß was das Wetter dazu sagt.... Daher wollten wir es auch so früh wie möglich veröffentlichen. Ich denke ein Do Treffen sollte für jeden Do Besitzer "Pflicht" sein. Nicht nur, dass man Spaß zusammen hat sondern auch fachsimpelt und gemeinsam versucht, diese Meilensteine deutscher Luftfahrtgeschichte am Leben zu halten. Es wird weder einfacher noch günstiger und mehr werden es auch nicht... Gerade nach dem verregneten Treffen 2007, wo viele Do Besatzungen im Regen irgendwo festgesessen haben und nicht nach Plettenberg durchgekommen sind, sollten wir einen neuen Termin machen!

Somit laden die Jungs und Mädels vom Flugplatz Bad Gandersheim und der IGM Do27 Wunstorf alle Do27 Besitzer, Piloten, Do27 Flugsimmer, Modellbauer und Bewunderer dieses einmaligen Stücks deutscher Luftfahrtgeschichte zum Treffen ein!!! Persönliche Einladungen an alle Halter gehen in den nächsten Wochen raus, ein Programm, Beschreibung, Unterkünfte,... folgt!

Der Flugplatz Bad Gandersheim liegt auf einem Bergrücken oberhalb der Stadt Bad Gandersheim, die berühmt ist für ihre "Gandersheimer Dom Festspiele".

Wäre doch gelacht, wenn wir da nicht mithalten könnten,

bei unseren:

 "Gandersheimer Do Festspielen"

Bis dahin hoffe ich auf eure Mithilfe und ganz viele Anmeldungen!!!

Happy Landings,

Markus

Update 25.07.2008:

Lange wurde darüber nachgedacht, wie diese Veranstaltung ablaufen muss.

Am Ende war klar, es ist kein Flugtag und kann somit kein festes Programm bieten. Die Teilnahme der Do's ist rein freiwillig und es kann immer Termin- und Wetterprobleme geben, aber auch technische Ausfälle. Somit ist die Teilnehmerliste auch immer einem aktuellen Stand angepasst. Manche kommen hinzu, manche müssen wieder absagen und manche haben das Treffen in Planung, können aber noch nicht fest zusagen. Also selbst wenn das Wetter passt, wird es bis zum Schluss spannend bleiben. Wir arbeiten aber daran, dass es so viele Do27 wie möglich werden!

Nach derzeitiger Planung werden die ersten Do27 am Freitagnachmittag eintreffen. Weitere dann in Verlaufe des Samstag.

Wie in der Einladung beschrieben, können Hotelzimmer über die Webseite der Stadt Bad Gandersheim gebucht werden oder halt Übernachtung im Zelt am eigenen Flieger.

Falls jemand der Teilnehmer die Gegend erkunden möchte, versuchen wir Leihwagen zu organisieren.

Folgende Möglichkeiten haben wir bis jetzt schon ausgelotet:

- Sonderausstellung Handfeuerwaffen, Museum Bad Gandersheim

- Tag des offenen Atelier, Bad Gandersheim

- Lichterfest Kurpark Bad Gandersheim (Hochseilakrobatik, Autoshow, Feuerwerk)

- Fahrt mit der Brockenbahn ab 3 Annen Hohne / Schierke

- Tropfsteinhöhlen im Harz

- Bergwerksbesichtigungen im Harz

- Flugzeugmuseum Hannover Laatzen

- Flugzeugmuseum Wernigerode

- Talsperren  in Harz

- Besuch der Stadt Göttingen

Am Flugplatz selber sind dann die Dorniers zu besichtigen.

Des weiteren wollen wir die Do27 in ihrem Element zeigen, bei:

- Rundflügen

- Flugzeugschlepp

- mit Fallschirmspringern

- ...

Gäste und Besucher sind herzlich willkommen!

Egal ob als Rundfluggast zum Selbstkostenpreis oder einfach nur, um das bunte Treiben zu genießen und diese

Legenden deutscher Luftfahrtgeschichte in Aktion zu sehen. Wenn alles klappt wie geplant, wird man so viele

Do27 sobald bestimmt nicht wieder auf einem Haufen sehen. Es lohnt sich also!

Wer über den Flugsimulator FS 2004 oder FSX von Microsoft verfügt und gerne mal selber eine Do27 fliegen möchte,

dem kann geholfen werden.

In Zusammenarbeit mit der Firma Aerosoft sind wir in der Lage ein Flugsimulator Add On der Do27 auf dem Treffen anbieten zu können.

Diese Simulation wurde mit Hilfe der IGM Do27 Wunstorf und weiteren Do-Haltern entwickelt und hat schon viele Preise bekommen.

Der Schöpfer dieser virtuellen Do27 wird auch vor Ort sein und Rede und Antwort stehen. Wenn alles gut geht, hat er auch noch eine ganz besondere Überraschung im Gepäck. Mehr wird derzeit noch nicht verraten! 
Weitere Infos zu dem Add on gibt es auf dieser Webseite unter der Flugsimulator Rubrik.

Derzeit arbeiten wir noch an einem Flugsimulatoren Stand, wo Besucher die virtuelle Do27 in der hervorragenden Deutschlandszenerie von Aerosoft probefliegen können. Bis jetzt sind wir aber noch auf der Suche nach fachkundigen Betreuern und Hardware. Also Daumen drücken!

Falls jemand Interesse hat den Stand zu betreuen, bitte kurz melden.

Wir arbeiten auch daran, Vorträge zum Thema Do27 anbieten zu können.

Die Anzahl der Vorträge und Themen müssen aber noch bestätigt werden.

Soweit erstmal von uns... damit man sieht, dass sich was tut!

Wir freuen uns auf zahlreiche Flugzeuge, Besatzungen und Besucher!!!

Falls ein Do27 Besitzer keine Einladung bekommen haben sollte, bitte kurz melden!

Weitere Oldtimer sind natürlich auch herzlich willkommen!!!

Teilnehmende Maschinen (Stand 14.08.2008):

D-EFOB  /  Motorfliegerclub Bad Gandersheim e.V  / 

Bad Gandersheim

D-EDNW  / Interessengemeinschaft Do27  /  Wunstorf
D-EMBB  /  Andreas Raguse  /  Northeim
D-EIBE  /  Hans-Jürgen Götz / Rottweil

www.ff-team.de

G-BNMK - (D-EFFB)  /  Hans-Jürgen Götz / Rottweil

www.ff-team.de

D-EKUT  / Oliver Buchholtz  / Leck

www.sportfluggruppe.eu

D-EBKL  / Karl Peter Kürten  /  Meerbusch
D-EOZY  /  Jakob Hoiss  /  München

D-EMIH / Alfred Kraus / Neuried

Flugtechnische Arbeitgemeinschaft Historische Flugzeuge

Prof.Dornier e.V.

D-ENTE / Martin Rulffs / Heppenheim

www.do27.com

D-EGAO / Klaus Zwenig / Heppenheim

www.do27.com

D-EOAT / Christian Omar / Gladenbach
D-EFAJ / Gerd Lehnert / Gelnhausen
D-EJEX / Armin Iffland / Gelnhausen
D-EGFR / Ludolf Ungerer - Werner Spleet / Nordholz

www.sfg-nordholz.de

D-EDFL / Fluggruppe DLR / Braunschweig

-leider abgesagt-

D-EFZM / Lutz Metzinger / Kiel
D-EBAT / Alex Scholz / Breitscheid

 - leider abgesagt -

D-EDPR / Roland Schmidt / Bonn
D-EBAC / Andreas Diener / Gelnhausen
D-EDNU / Deutsche Lufthansa Berlin Stiftung / Hamburg

www.dlbs.de

D-EAOK / Hans Jürgen Götz / Rottweil

- leider abgesagt -

D-EKUI / Armin Münch / Inning

www.Dornier-Stiftung.de 

D-EMNQ / EADS / Manching

(schriftliche Bestätigung steht noch aus)

D-ELVK / Christoph Ohletz / Berlin

(schriftliche Bestätigung steht noch aus)

 D-EBDR / Albrecht Lepple Wienhues / Tübingen

(schriftliche Bestätigung steht noch aus)

D-EDDY / Langemann - Pfeiffer /Pettenberg

 (Teilnahme in Prüfung, aber noch nicht bestätigt)

D-EKFG / Lutz Metzinger / Kiel
D-EOAD / Bernd Scholz / Uetersen

www.rk-flugdienst.de

D-EAWW

Auch wenn sie dieses Jahr nicht dabei ist... Als Andenken an eine Gandersheimer Legende.

Für einen 15 jährigen Kampf um den Erhalt.

Noch ist ungewiss ob sie bei all den gelegten Hürden je wieder abhebt. Aber als Sinnbild das man nicht verloren hat, solange man nicht aufgibt für seine Träume zu kämpfen. Ein persönliches Dankeschön an alle, die ihr wieder auf die Beine helfen wollen und alle, die durch ihr Teilnahme und Hilfe dieses Do-Treffen erst möglich machen.

Vielen Dank!!!

Markus

Wir freuen uns auf weitere Anmeldungen und Bestätigungen!!!

Ferngesteuerte Do27 Modelle

Bernhard Dresdner (fiktiv DEJBB)
Hans-Günter Bürschgens / D-EKUT

Diese Do27 wurde, dank einem edlen Spender, vor der vollständigen Verschrottung gerettet und wird gerade zum 1:1 Flugsimulator umgebaut.

Wenn alles klappt, ist sie vor Ort! Bis jetzt schon eine super Leistung!

Soweit zur Vorplanung...

Um jetzt nicht in große Worte zu verfallen stelle ich einfach mal ein paar Lob- und Kritikpunkte in den Raum.

Diese sollen zukünftigen Treffen helfen aus Fehlern der Vergangenheit zu lernen und gleichzeitig Mut machen, neue Treffen in Angriff zu nehmen!!!

Also erstmal die Lobpunkte:

- der Flugplatz Bad Gandersheim ist sehr gut für Treffen dieser Art geeignet.

Er bietet wundervolle Fotoperspektiven in schöner Landschaft und genügend Abstellfläche. Zelten war problemlos möglich und bescherte

tolle Sonnenauf- und Untergänge.

- Das Hotelbuchungssystem der Stadt bietet jedem die Möglichkeit problemlos eine Unterkunft nach seinen Wünschen zu finden.

Die Stadtnähe bietet kurze Wege zum Flugplatz.

- Ein weiterer Lobpunkt von Piloten und Gästen war der ungezwungene Umgang. Zelten am Flieger, freier Zugang der Besucher, auskunftswillige Piloten und rücksichtsvolle Gäste im Umgang mit dem Material.

- Von Gästen viel gelobt wurde die große Zahl anwesender Flugzeuge, gute Fotomöglichkeiten, Flugvorführungen durch Formationsüberflüge, Fallschirmspringer, Flugzeugschlepp, Modellflugvorführungen, Do27- PC-Flugsimulator, freundlicher Verkaufsstand mit einer guten Auswahl

an Do27 bezogenen Artikeln, aber auch der informative Stand vom Luftfahrtmuseum Laatzen.

- Viele waren auch begeistert die Möglichkeit nutzen zu können, bei einem Rundflug die Do27 mal in ihrem Element zu erleben.

Manche Besucher kamen sogar an mehreren Tagen.

- Transfer zu den Hotels wurde im Taxidienst zum Spezialtarif angeboten oder in Eigeninitiative.

- Es gab ein reichhaltiges Alternativprogramm an Touren zu Museen und anderen Besichtigungsmöglichkeiten.

Aufgrund der geringen Nachfrage konnten wir dort leider nicht jedem mit Transfermöglichkeiten gerecht werden, da die Masse doch lieber

auf dem Flugplatz bleiben wollte.

- Persönlich hat mir gut gefallen, dass sehr viele Teilnehmer außerordentlich pflegeleicht waren, wenn aufgrund der dünnen Personalstärke mal etwas nicht auf Anhieb geklappt hat.

Wobei die Do27 mit eingebautem Bett und mitgebrachtem Einweggrill wohl nicht zu überbieten war!!! ;-).

- Auf jeden Fall hat es sich gezeigt, dass Do27 Treffen nicht nur viel Spaß machen können sondern sich auch wieder sehr viele neue Kontakte ergeben haben oder aufgefrischt werden konnten. Viele Fragen im Bezug auf Ersatzteile und Flugbetrieb konnten schnell und erfolgreich diskutiert werden. Die Masse der angereisten Do27, selbst eingebautes Flugprogramm und die vielen Überflüge zum Abschied zeigten den Erfolg der Veranstaltung und Eigeninitiative der Teilnehmer.

- Es waren leider nicht alle Do27 anwesend, die gemeldet waren. Umso mehr freut man sich natürlich, wenn dann welche kommen mit denen man nicht gerechnet hatte. Vielleicht sollte das auch mal ein Ansporn sein für Do27 Piloten die nicht dabei waren.

Für jeden der mal überlegt hat ein Treffen selber zu planen und zu organisieren kann ich nur folgendes sagen, es lohnt sich. Natürlich gab es auch Kritik... Aber die Masse der Besucher und Piloten hat sich mit sehr freundlichen Worten verabschiedet, die einen die Anstrengungen der letzten Wochen vergessen lassen. Der Wettergott hätte es mit uns nicht besser meinen können und es gibt kein schöneres Gefühl als wenn Piloten anrufen, dass sie auf dem Weg sind oder der Funkspruch " 5min vor dem Platz, zur Landung" .... und wieder ein neuer Teilnehmer!!! Man schickt einen DIN A4 Zettel mit dem Wort "Einladung" weg und sie kommen wirklich. Wenn man dann morgens aus dem Zelt kriecht und diese langen Reihen an Do's sieht, ist das ein geniales Gefühl!

 Dieses Glück gibt man dann auch gerne weiter. Egal ob bei alten Do-Hasen die mal wieder von alten Zeiten träumen können, Gästen die nach einem Rundflug begeistert aussteigen, ein Hochzeitspaar was nicht nur durch einen tollen Zufall einen Do-Flug bekommt hat sondern abends noch mal wiederkommt um Fotos abzuholen und mitzufeiern oder kleine Jungen die mal mit rollen oder fliegen dürfen und dann genau so große Augen haben wie man selbst, als man vor vielen Jahren mal mitgenommen wurde und seitdem nicht mehr davon los kommt. Aber auch das Geschenk mit der Do27 an einer Geburtstagsfeier in Kassel teilzunehmen konnte erfolgreich eingelöst werden.

Daher möchte ich mich auch bei ein paar Leuten bedanken:

Meinen ganz besonderen Eltern, Martin Rulffs, Hans Jürgen Götz, Chris Ohletz, Andreas Raguse, Jürgen Gliffe mit Bernd Melcher und der restlichen IGM, Alfred Mennecke, Franz Klein, Paul Hülshoff, Klaus Prägler und Fritz Kranz.

Ohne euch wäre mein Traum vom Do-Fliegen nie möglich geworden und die Planung eines eigenen Do27 Treffens nie ausgesprochen worden.

Des weiteren danke ich den Fürstenbergern für ihren besonderen Einsatz die D-EFFB doch mitzubringen, Klaus Zwenig für seine Deutschlandreise um sowohl die Lufthansa Do aufs Treffen zu holen, wie auch die D-EGAO. Aber auch Andreas Diener mit seinen Leuten die alles daran gesetzt haben, die D-EBAC doch bis zum Treffen wieder flügge zu haben. Gerd Lehnert und Marcel Felde für den unermüdlichen Einsatz bei Do27 und 1:1 Flugsimulator, Ludi für seine Vermittlungen bei verschiedenen Do27 Teilnehmern und Jakob weil er alles versucht hat, aus Bayern anzureisen. Karl Kössler (ehemaliger Testpilot der Do27) für seinen Besuch und die interessanten Gespräche! Dem Flugplatz Bad Gandersheim (Henning & Matze) danke ich für die Möglichkeit der Veranstaltung und den vielen Zugeständnissen. Außerdem Peter Müller für die tollen Fotos und Hermann Köhler für Moderation und "Follow Me".

Um es kurz zu machen... Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern dieses Treffen. Eure Hilfe und fester Willen am Treffen teilzunehmen, egal mit wie vielen Hürden, hat dieses Treffen erst möglich gemacht!!!!

Ihr seid spitze und ich hoffe, das diese Freundschaft zu jedem einzelnen noch lange hält und ausgebaut wird!

Ohne euch alle wäre der Himmel um eine Legende des deutschen Flugzeugbaus ärmer.

Möge sie noch sehr lange fliegen!!!

Nach dem Lob noch ein wenig Kritik, denn auch das sollte nicht vergessen werden.

Immerhin soll man ja dazu lernen....

- Dieses Treffen war nicht als persönliches Event gedacht sondern als gemeinsame Veranstaltung zwischen Vereinen.

Ich dachte immer ein Verein besteht aus mehr als 2-3 Personen. Wenn es um Lob geht sagen später alle, wie toll WIR das alles gemacht haben.

Bei Kritik stehen dann 2-3 Leute alleine da die versuchen die Kartoffeln aus dem Feuer zu holen. Alle Vereine stöhnen über sinkende Mitgliederzahlen und zu hohe Kosten. Warum nutzt man dann nicht solche Veranstaltungen, um die Vereine zu präsentieren, die Kasse aufzubessern oder das Gemeinschaftsgefühl zu stärken? Es gibt kein: wir Motorflieger, ihr Segelflieger... Wir alle wollen fliegen!!! Und bei einer gemeinsamen Hallenfete am Samstagabend oder so klappt es danach vielleicht auch mit dem Nachbarn! Wer Nachholbedarf hat kann gerne mal an einem Flugplatzfest oder normalem Wochenende auf dem Segelflugplatz Ithwiesen vorbei schauen und sehen, wie es auch klappen kann ;-).

Dann sitzen Teilnehmer eines Do-Treffens vielleicht auch nicht im Dunkeln, weil eine geplante Party ausfällt. Lob an einige Segelflieger, die sich zu uns gesellt haben! Denn ich glaube immer noch, dass es mehr Flieger sein müssen als die handvoll, die am letzten WE geholfen haben.

- Liebe Eltern, Do27 (egal ob Modell, Original oder Flugsimulator) sind keine Spielzeuge oder Testgeräte. Weder man selbst noch Kinder sollten also irgendwo drauf rum hauen, etwas abbauen oder an irgendwelchen Hebeln spielen. Oft entsteht dabei Schaden, der nur sehr schwierig oder teuer behoben werden kann. Ich durfte früher auch nicht alles anfasse und habe trotzdem überlebt. Wenn man freundlich fragt, gibt jeder Besitzer auch gerne Erklärungen! Und beim nächsten Flugtag ist es dann vielleicht nicht nur der Haubennotabwurf, sondern der Griff für den Schleudersitz... Dann ist das Kind plötzlich weg.... ;-). Und wenn man etwas kaputt gemacht hat, kann man es wenigstens sagen oder sich entschuldigen, anstatt einfach wegzugehen!

- Sehr erfreut war ich über das große Interesse am Projekt der IGM, die Do27 D-EAWW wieder in die Luft zu bringen. Die Infotafel war gut besucht und die Spenden und Ersatzteilangebote sehr willkommen.

Noch mehr erfreut war ich aber darüber, dass jemand einen Bekannten auf das Treffen schickt, um Ersatzteile an die Do-Gemeinde anzubieten, die zu dieser D-EAWW gehören. Scheinbar reicht es nicht, mit uns Kaufverträge zu unterzeichnen und wieder zu stornieren und durch Vorgabe falscher Tatsachen Preistreiberei zu betreiben. Hoch pokern bedeutet nicht immer, auch zu gewinnen. Und manchmal verliert man mehr als nur Geld oder eine Freundschaft.... Aber was ist das schon, wenn man dadurch jemanden ärgern oder den Tag versauen kann! Wir haben uns jedenfalls gefreut über die netten Zettel mit Angebote und Foto's der D-EAWW Teile.

Nur komisch, dass sie dem Veranstalter nicht angeboten wurden!

Mehr sag ich dazu mal nicht...

Bei nur 3 Kritikpunkten überwiegt also die Freude über diese tollen Tage und für jeden der an dieser Veranstaltung seine Freude gehabt hat, hat sich die Arbeit gelohnt!!!

Dank an alle die teilgenommen und mitgeholfen haben oder als Besucher vor Ort gewesen sind.

Ihr habt diese Veranstaltung erst so toll gemacht, wie sie war!

Als Fundsache wurde ein TOSHIBA CompactFlash 1GB Speicherchip abgegeben, auf dem diverse Fotoordner drauf sind. Wer ihn vermisst und sagen kann was drauf ist, bekommt ihn zurück!

Anwesende Do27:

1.) D-EAOD

2.) D-EGFR

3.) D-EDNW

4.) D-EMBB

5.) D-EBAC

6.) D-EKUT

7.) D-EFFB

8.) D-EIBE

9.) D-EFOB

10.) D-EDNU

11.) D-EBKL

12.) D-EDPR

13.) D-EFZM

14.) D-EFAJ

15.) D-EKUI

16.) D-ENTE

17.) D-ESIX

18.) D-EHQT

19.) D-EGAO*

20.) D-EOZY*

Piaggio

1.) D-EFLM

Auf geht es zu den Impressionen!

IMG 8833

Mehr Bilder finden sie im Menüpunkt "Galerien" unter Do 27 Treffen 2008.

- Vielen Dank an Markus Rheinländer für diesen ausführlichen Bericht!

Zum Seitenanfang